Wie kann ich Heiz- und Energiekosten sparen?

Kleine Handgriffe haben oft eine große Wirkung. Besonders beim Thema Heiz- und Energiekosten können kleine Änderungen und Tricks groß ins Gewicht fallen und die Jahresabrechnung geringer ausfallen lassen. Welche Tricks das sind und was intelligente Netzstecker damit zu tun haben, erfahren Sie in unserem Newsbeitrag.

Der Klassiker - Die Fenster

Bestimmt erzählen wir Ihnen nichts Neues, wenn wir Ihnen sagen, dass korrektes Lüften das A und O der Heizkostenersparnis ist. Dennoch wissen viele Menschen nicht, wie sie Lüften sollten, damit eben diese Ersparnis auch eintritt. Allgemein gilt: Lüften Sie mehrfach am Tag Stoß und schließen Sie die Fenster wieder nach ein paar Minuten. Achten Sie darauf, dass Sie im Idealfall zwei gegenüberliegende Fenster öffnen, um einen optimalen Luftaustausch zu gewährleisten. Lassen Sie die Fenster gerade in der kalten Jahreszeit nicht dauerhaft auf Kipp, da so sowohl die Heizluft entweicht, als auch die Gefahr für einen Schimmelbefall in der Wohnung steigt. 

Bei den Fensters sollten Sie zudem kontrollieren, ob die Abdichtungen in den Rahmen noch in Ordnung sind. Spüren Sie bei geschlossenem Fenster nach wie vor einen Luftzug, sollten Sie die Dichtungen erneuern. Alternativ gibt es auch selbstklebende Dichtungen aus dem Baumarkt, die Sie ganz einfach anbringen können.

Das richtige Klima

Die Heizung wird aufgedreht

Die ideale Innenraumtemperatur liegt zwischen 20 und 22 Grad. Im Schlafzimmer darf es auch gerne etwas kühler sein. Sehen Sie jedoch davon ab, einzelne Räume komplett auskühlen zu lassen, da auch hier wieder die Gefahr von Schimmel lauert. Achten Sie vielmehr darauf, Türritzen wie z. B. zum Hausflur abzudichten, damit keine Heizenergie verloren geht.

Zudem sollten Sie Heizungen und Rohre nicht verdecken oder durch große Möbel zu stellen. Hierdurch kann sich die Wärme nicht im Raum verteilen und geht verloren. Lassen Sie, wenn möglich, ein programmierbares Thermostat in Ihrem Zuhause installieren. Mit diesem können Sie Raumtemperatur und Heizzeiten perfekt regeln.

Energiefresser ausfindig machen

Einer der wichtigsten Punkte im Kampf gegen die Energieverschwendung ist es, Energiefresser aufzuspüren und sie zu eliminieren. Angefangen von korrektem Verhalten beim Heizen, geht dies weiter über das richtige Verhalten beim Gebrauch Ihrer Elektrogeräte. Hier reicht es schon, wenn Sie Steckerleisten mit Kippschalter installieren und die Geräte, die im Stand-by-Betrieb laufen, vom Strom trennen. 

Durch diese kleinen Tricks werden Sie den Unterschied bereits bei der nächsten Jahresabrechnung sehen. Mittlerweile gibt es auch smarte Home-Lösungen, die Ihnen helfen, Ihren Energieverbrauch zu überwachen und zu optimieren.

Zurück zur News-Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.